TATTOOENTFERNUNGEN  –  ANBIETERVERGLEICH  –  BEWERTUNGEN  –  WISSENSWERTES

Moderne Lasertechnik wird heutzutage in vielen Bereichen der Medizin angewendet, auch bei der Tattoo-Entfernung gelten Laser als die zuverlässigste und effektivste Methode. Einer der gängigsten Laser, die für die Tattoo-Entfernung genutzt werden ist der Nd:YAG Laser, doch wie funktioniert dieser genau und für welche Art von Tätowierungen ist er am besten geeignet?

 

Für was steht Nd:YAG?

Beim Nd:YAG Laser handelt es sich um einen sogenannten Festkörperlaser, dieser eignet sich besonders gut für die Entfernung von Pigmenten er wird aber auch in anderen Bereichen der Medizin sowie in der Industrie angewendet.

Nd:YAG steht für Neodym-dotierter Yttrium-Aluminium-Granat. Nd (Neodym) optimiert die Leuchtkraft des Lasers wohingegen YAG (Yttrium-Aluminium-Granat) eine künstlich hergestellte kristalline Verbindung ist. Das Wort Laser ist ein Akronym von Light Amplifikation by Stimulated Emission of Radiation. Dies bedeutet, dass bei einem Laser eine Lichtverstärkung durch eine erzwungene Aussendung von Strahlung hervorgerufen wird.

Der Nd:YAG Laser gilt auf Grund seiner Güteschaltung (englisch: Q-switched) als besonders hautschonend und effektiv. Dies bedeutet, dass der Laser und das hochkomprimierte und energiereiche Licht, welches er ausstrahlt durch die sogenannte Q-Switch Technologie nur sehr kurz auf die Haut einwirkt und dadurch die Haut weniger schädigt als Laser mit höheren Einwirkzeiten.

 

Für welche Art von Tätowierungen ist der Nd:YAG Laser geeignet?

Wie leicht und effektiv sich Tätowierungen entfernen lassen hängt von vielen verschiedenen Faktoren wie zum Beispiel der Farbe und der Größe des Tattoos, der Einbringungstiefe, der Pigmentdichte sowie der chemischen Zusammensetzung und des Alter der Tätowierung ab.

Verschiedene Laser haben unterschiedliche Wellenlängen, welche wiederum verschieden auf bestimmte Farben reagieren. Jede Farbe hat ein anderes Absorptionsverhalten und benötigt daher eine bestimmte Wellenlänge die genau darauf ausgerichtet ist. So reagieren rote Pigmente beispielsweise am besten auf die Wellenlänge 532nm wohingegen dunkle Pigmente am besten auf die Wellenlänge 1064nm und grüne Pigmente auf die Wellenlänge 755nm reagieren.

Der Nd:YAG Laser arbeitet mit den zwei Standard Wellenlängen von 1064nm und 532nm. Er ist somit besonders gut für die Entfernung von roten und dunklen Tätowierungen geeignet, da diese Farbe das Licht des Lasers besonders gut absorbieren können. Es gibt heutzutage jedoch auch schon Nd:YAG Laser, die mit vier Wellenlängen arbeiten können und dadurch fast alle Tätowierungen effektiv entfernen können.

 

Suche einen Experten auf

Da es viele Unterschiede in Hinsicht auf die Laserbehandlung gibt, empfiehlt es sich immer vorher einen Experten aufzusuchen, der dir dabei helfen kann herauszufinden, ob die Tattoo-Entfernung mit dem Nd:YAG Laser die richtige für dich ist. Viele Kosmetik- und Tattoo-Studios aber auch Hautärzte bieten heutzutage Tattoo-Entfernungen mit Hilfe von Lasertechnik an. Im Beratungsgespräch kannst du außerdem erfahren, wie viele Sitzungen für die Entfernung deiner Tätowierungen benötigt werden und welche Kosten auf dich zukommen.

Bewertung hinterlassen