TATTOOENTFERNUNGEN  –  ANBIETERVERGLEICH  –  BEWERTUNGEN  –  WISSENSWERTES

Was tun, wenn das Tattoo, das man sich mit 18 auf einer Party hat stechen lassen, nicht mehr gefällt, der bunte Schmetterling, den man damals für einen tollen Körperschmuck hielt, nicht mehr angemessen scheint oder das Tattoo Erinnerungen hervorruft, die man lieber vergessen möchte? Wenn man das Tattoo dauerhaft loswerden möchte, bleibt hier nur die Tattoo-Entfernung. Diese wird von vielen Tattoo- oder Kosmetikstudios, aber auch von Hautärzten angeboten. Mit welchen Kosten kann man rechnen und auf was sollte man hierbei achten?

 

Kosten

Für eine Tattoo-Entfernung kann kein Pauschalpreis genannt werden, da der Preis von verschiedenen Faktoren wie zum Beispiel der Größe, Farbe, Pigmentdichte, Alter und Professionalität des Tattoos abhängt. Auch die Art des Lasers, der bei der Behandlung verwendet wird, kann die Kosten beeinflussen. Grundsätzlich lassen sich dunklere bzw. schwarze Tattoos besser als farbige Tattoos entfernen. Dies liegt daran, dass dunkle Farben den Laserstrahl besser absorbieren können.

 

Mehrere Sitzungen sind notwendig

Um ein kleineres oder mittelgroßes Tattoo zu entfernen, sind mindestens 5 Sitzungen notwendig. Es wird empfohlen, zwischen den Sitzungen mindestens 6 Wochen verstreichen zu lassen. Dies sorgt am Ende für ein besseres Ergebnis und das Narbenrisiko verringert sich. Bei größeren Tattoos sind mindestens 10 Sitzungen notwendig. Auch bei bestimmten Farben – wie zum Beispiel rot oder gelb— sind zusätzliche Laserbehandlungen notwendig. Die Preise pro Sitzung variieren je nach Anbieter: In der Regel kostet die Entfernung eines 20qcm großen Tattoos pro Sitzung um die 150€. Ist das Tattoo zwischen 61 und 90qcm groß, beträgt der Preis bereits um die 350€ pro Sitzung. Bei einem 301-400qcm großen Tattoo kann der Preis sogar bis zum 600€ pro Sitzung betragen. Diese Preise beziehen sich auf die herkömmlichen Laser wie zum Beispiel den ND-YAG Laser, der sehr gut für die Entfernung von schwarzen, roten oder braunen Tattoos geeignet ist oder den Rubin Laser, welcher sich gut für die Entfernung von grünen, blauen und schwarzen Tätowierungen eignet.

 

Kosten für die Tattoo-Entfernung mit dem PicoSure Laser

Der erst 2013 entwickelte PicoSure Laser gehört zu den neusten Entwicklungen der Lasertechnik und gilt als besonders effektiv und hautschonend. Er nutzt einen Alexandrit-Laser mit, der mit viel kürzeren Energieimpulsen als herkömmliche Laser arbeitet. Dadurch spaltet er die Farbpigmente in feinere Teil auf und sorgt für eine vollständigere Tattoo-Entfernung. Durch diese Technik werden weniger Sitzungen benötigt. Verglichen mit anderen Lasern sind z.B nur 30-50% der Sitzungen notwendig. Die Kosten pro Sitzung für ein kleineres Tattoo sind hier jedoch etwas höher. So kostet eine Sitzung mit dem PicoSure Laser je nach Farbemenge des Tattoos zwischen 300 und 600€. Der Vorteil ist jedoch, dass in der Regel viel weniger Sitzungen benötigt werden und das Tattoo vollständiger als mit einem herkömmlichen Laser entfernt werden kann.

 

Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für die Tattoo-Entfernung?

Gesetzlich sowie privat versicherte Patienten müssen für die Tattoo-Entfernung selber aufkommen, da diese als ein kosmetischer Eingriff gilt und somit nicht von der Krankenkasse übernommen wird.

 

Bewertung hinterlassen